Ein ganz besonderes Erlebnis

Große Schneeschuhwanderung (mit Hütteneinkehr)

Buchbar: je nach Schneelage ab Dezember bis Ende März
Dauer: ca. 4,5 bis 5 Stunden
Wegstrecke: ca. 8 Kilometer
Höhendifferenz: bis zu ca. 320 Höhenmeter (je nach Routenführung)
Zielgruppen: Schulklassen 3 bis 13, Jugendgruppen, Erwachsene (Gruppe)

 

Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, die tief verschneite Winterlandschaft am höchsten Schwarzwaldberg auf modernen Schneeschuhen zu durchstreifen. Glitzernder Pulverschnee, kalte, klare Luft, atemberaubende Alpensicht über dem Wolkenmeer – oder aber dichter Nebel und die Urgewalt des Sturms…

Die große Schneeschuhwanderung ist die schönste Möglichkeit, das Naturschutzgebiet Feldberg im Winter zu erleben. Über den Südhang des Feldbergs steigen wir hinauf zum Seebuck, dem ersten der vier Feldberggipfel. Der Aufstieg geht schön langsam und im Zickzack, und selbstverständlich wird beim Steigen Rücksicht auf eventuell nicht so konditionsstarke Gäste genommen.

Je nach Schnee- und Wetterbedingungen entscheiden wir uns unterwegs für eine der Berghütten, die wir dann als nächstes ansteuern. Mögliche Ziele sind die Baldenweger Hütte, das Naturfreundehaus, die St. Wilhelmer Hütte oder die Todtnauer Hütte. Nach der Einkehr und gut aufgewärmt starten wir dann den Rückweg zum Haus der Natur.

Wir führen Kinder- und Erwachsenengruppen auf Schneeschuhen. Unterwegs wissen unsere Guides viel Spannendes zu berichten, auch für Kinder!

Hinweise, die man beachten sollte:

  • Das Wetter ist am Feldberg fast immer etwas rauer und vor allem windiger als in tieferen Lagen. Wir erreichen Höhen von bis zu 1.493 m ü. NN und der oft starke Wind sorgt für zusätzliche Kälte. Bitte bedenken Sie das bei der Planung und nehmen Sie ausreichend warme und vor Wind und Wetter schützende Kleidung mit auf die Tour.
  • Mehrere dünne Kleidungsschichten sind besser als eine dicke (Zwiebel-Prinzip)! So kann man beim Aufstieg etwas ausziehen und hat noch Reserven, wenn es weiter oben richtig kalt wird.
  • Ersatzhandschuhe (falls einer verloren geht!), Mütze, Sonnenschutz, ein kleines Vesper und eine Thermosflasche mit heißem Getränk gehören auf jeden Fall in den Rucksack.
  • Die Hüttenwirte legen Wert darauf, dass auf den Hütten auch etwas verzehrt wird – das gilt auch für Schulklassen! Der Verzehr auf den Hütten ist nicht im Preis enthalten

Infos als pdf

Preise

Zur Übersicht

Noch Fragen?

Ansprechpartnerin

Weitere Infos und Anmeldung bei

Monika Fehrenbach
07676 9336-30

E-Mail schreiben