Blühende Trollblumen
Quelle: H. Ulsamer

NEUE AKZENTE BIETEN ANREIZE ZU WEITEREN BESUCHEN

Sonderausstellungen

Mit zusätzlichen Sonderausstellungen setzen wir etwa alle zwei bis drei Monate neue Akzente und bieten Anreize zu wiederholten Besuchen im Haus der Natur. Diese Ausstellungen im 1. Stock des Hauses können sich mit Natur und Landschaft, aber auch mit ganz anderen, interessanten Themen beschäftigen. Die Wände und Gänge des Hauses der Natur dienen immer wieder auch heimischen Künstlern als Ausstellungsfläche: Fotografen, Maler und Bildhauer können hier ihre Werke präsentieren. Fragen Sie doch einfach mal an. Der Eintritt zu den Wechselausstellungen ist kostenlos.

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

Täglich von 10 bis 17 Uhr.

Am 25.12. sowie an Montagen zwischen November und Mai außerhalb der Schulferien Baden-Württemberg ist das Haus der Natur geschlossen.

Mitte September bis Mitte November zu den regulären Öffnungszeiten

Herbst und Winter am Feldberg

Wir haben im Haus mal herum gefragt: wer hat denn schöne Bilder vom Feldbergherbst und -winter? Herausgekommen sind eindrucksvolle Landschafts-, Tier- und Pflanzenaufnahmen. Ermöglicht wurde die Fotoausstellung durch die Firma CEWE, deren Stiftung die Produktion der hochwertigen Tafeln gesponsert hat. Wir sagen "vielen Dank" dafür!

Mitte November 2019 bis Februar 2020 zu den regulären Öffnungszeiten

"Metamorphosen"

Malerei und Fotografie, geht das zusammen? Laila Pregizer und Uwe Schmida fotografieren, Jörg Düsterwald und Léonie Gené bemalen Körper. Und diese Körper verschwinden nahezu in den unterschiedlichsten Landschaften zu den unterschiedlichsten Jahreszeiten. Ein ästhetischer Genuß!

Verschwundene Körper