Engagement für die Natur

Wolfs-Abzeichen

Buchbar

ganzjährig

Dauer

ca. 3 Stunden

Zielgruppen

Schulklassen 6 bis 13

 

Die Rückkehr des Wolfes löst Hoffnung und Sorge gleichermaßen aus. Wird sie von Naturschützern als Erfolg betrachtet, haben Landnutzer meist eine ganz andere Meinung zur „Wolfsproblematik“.

Wir möchten gemeinsam mit Schulklassen und Jugendgruppen diskutieren. Was sind die rechtlichen Grundlagen und weshalb sind diese so? Was schürt Angst oder Hass gegenüber dieser Tierart, und welche Sorgen sind gerechtfertigt? In einem Rollenspiel werden die verschiedenen Akteure der Wolfsproblematik – also z. B. ein Landwirt, ein Förster, ein Naturschützer, ein Tourismusexperte etc. – an „den runden Tisch“ gesetzt. Die Jugendlichen müssen sich dabei in den Kopf eines Akteurs hineinversetzen – was dabei herauskommt, wird sich zeigen! Zuvor wird bei einer kurzen Führung durch die Dauerausstellung im Haus der Natur und einem Workshop die nötige Wissens- und Faktengrundlage geschaffen. Ein besonderer Fokus wird dabei auf die Zukunft des Wolfs im Südschwarzwald gelegt.

Den Jugendlichen sollen im Rahmen dieser Veranstaltung Wege zu einem reflektierten und differenzierten Umgang mit dem Thema „Wolf“ aufgezeigt werden. Da die Gruppen eigenständig diskutieren und Argumente zusammentragen, geben sie selbstständig das Leistungsniveau vor, und die Veranstaltung kann von einer breiten Altersspanne besucht werden. Wenn die Jugendlichen möchten, können sie sich am Ende mit einem eigens verschönerten Wolfs-Abzeichen belohnen.

Weitere Informationen